Emmentaler Käse mit Einschusslöchern

Sehr geehrte Kunden und Leser,

erneut konnten wir uns auf die Flinten-Uschi verlassen.

uschi1

Wie kommen die Löcher in den Käse, ist eines der bestbehüteten Schweizer Geheimnisse. Der Schweizer Emmentaler ist ja bekannt für seine schönen (kalorienarmen) Löcher. Diese werden nach unseren Erkenntnissen mit speziellen Bohrern in den Käse gemacht.

Diese Technik steht den Emmentalerproduzenten im Allgäu leider nicht zur Verfügung. Doch der Allgäuer wäre kein Allgäuer wenn er dafür keine Lösung finden würde.

Käsemeister Franzl-Kevin Hinterhuber nahm dafür Uschi`s G36 Gewehr. Dieses Gewehr verfügt ja über eine gewisse Streuung, die beim Käselöcher schießen sehr hilfreich war.

Falls das G 36 doch zu präzise schießt, nimmt Käsemeister Hinterhuber etwas Zielwasser, dann sind die Löcher besser im Käse verteilt.

uschi2

Aufgrund der Einschüsse (Schmauchspuren)  kann unser G 36- Emmentaler etwas rauchig m Abgang sein.

Auf Ihren G 36 Käsekauf freut sich das GreenlineTeam